KOLEGEA startet ab Ende Juli 2013 in die geschlossene Beta-Phase

In der Softwareentwicklung ist es üblich, vor der Veröffentlichung eines Programms eine sogenannte Betaphase zu durchlaufen. In dieser Phase ist das Programm schon fast fertig und in einem gut nutzbaren Zustand. Allerdings können noch kleinere, nicht erkannte Fehler im Programm vorhanden sein.

KOLEGEA ist an diesem Punkt angelangt. Wir haben den Großteil der Funktionen, die wir Dank Ihres Feedbacks, das wir in Workshops und Fokusgruppendiskussionen mit Ärzten in Weiterbildung, Fachärzten für Allgemeinmedizin und Weiterbildungsbefugten gewonnen haben, in KOLEGEA implementiert und suchen nun nach interessierten Ärztinnen und Ärzten in Weiterbildung für Allgemeinmedizin, die KOLEGEA auf Herz und Nieren prüfen und als Erste mit benutzen wollen.

Seien Sie mit dabei, dieses innovative System für Weiterbildung in Allgemeinmedizin zu testen und zu nutzen.

Wir suchen noch interessierte Nutzerinnen und Nutzer aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Falls Sie Interesse haben, KOLEGEA mit strukturierten und digitalen Formularen nicht nur im Webrowser, sondern auch auf einem Android-Tablet oder mit Hilfe eines Smart-Pens auszuprobieren und zu nutzen, um als Erste von dieser innovativen Form des ärztlichen Austauschs und des gemeinsamen Lernens profitieren zu können, schreiben Sie eine E-Mail an  info@kolegea.de .

Wir habe eine Anzahl von Smart-Pens und Tablets die wir kostenlos verleihen können. Individuell oder in einem kurzen Workshop erklären wir Ihnen wie KOLEGEA funktioniert, hierbei lernen Sie die betreuenden Mentoren und nicht zuletzt Kolleginnen und Kollegen kennen, die sich ebenfalls in der Facharztweiterbildung für Allgemeinmedizin befinden und mit denen Sie sich später in geschlossenen Kleingruppen im gesicherten Raum austauschen können.

Mit wenig Aufwand ist es möglich, sich zu unklaren oder spannenden Fällen aus der täglichen Praxis auszutauschen, sich mit Kolleginnen und Kollegen auf die Facharztprüfung vorzubereiten oder bei Unsicherheiten in der Therapieentscheidung einen Mentor/Mentorin oder auch ganz einfach die Leitlinien der DEGAM als Entscheidungsunterstützung heranziehen.

Das Ganze ist für Sie völlig kostenlos und Sie verpflichten sich zu nichts. Wir würden Sie aber gerne nach Abschluss des Tests Anfang September 2013 persönlich oder mit einem Fragebogen zu Ihren Erfahrungen um Feedback bitten.

Einen ersten Eindruck können Sie unter https://beta.kolegea.org/kolegea/ bekommen.

Falls Sie wissen möchten wie KOLEGEA funktioniert, empfehlen wir Ihnen unser Video .

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir halten Sie auf dem Laufenden.